Coronavirus

Stand 19.06.20 (5.15 Uhr)

Elternbrief zur Schulöffnung
 
Sehr geehrte Eltern,
 
das Hessische Kultusministerium hat die Öffnung nur der Grundschulen ab dem 22.06.2020 bis zu den Sommerferien angeordnet. Ein ausführliches Schreiben hierzu haben Sie Anfang der Woche erhalten. 
 
Die Umsetzung erneuter und veränderter Vorgaben stellt uns alle vor einen enormen Kraftakt, den wir zu bewältigen versuchen. 
 
Es ist durchaus denkbar, dass sich weiter Änderungen und Anpassungen ergeben werden. 
 
Sie erhalten mit dieser Mail die Unterrichtsbesuchszeiten (“Stundenpläne”) der Klassen sowie ergänzende Hinweise mit Stand 17.06.2020. 
 
Um möglichst wenig Berührungspunkte unter den Klassen zu gewährleisten, muss der Unterricht gestaffelt beginnen. Die Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen werden die Fächer auf die Woche verteilen und eine aus ihrer Sicht sinnvolle Gewichtung festlegen.
 
Klasse
Montag bis Freitag
E1a
8:30-12:30
E1b
8:30-12:30
E2a
8:15-12:15
E2b
8:15-12:15
2a
8:45-12.45
2b
8:45-12.45
3a
7:45-12:45
3b
7:45-12:45
4a
8:00-13:00
4b
8:00-13:00
 
WEITERE HINWEISE: 
 
1. Es gibt keine Unterrichtsbesuchspflicht, d.h. sollten Sie Bedenken gegen den Schulbesuch Ihres Kindes in den letzten zwei Wochen vor den Schulferien haben, können Sie es, ohne Nachteil für Ihr Kind, in der Schule für diese Zeit schriftlich abmelden, z.B. per Mail an: verwaltung@gst.hochtaunuskreis.net 
 
2. Außerhalb der Klassenzimmer besteht weiterhin die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen (Toillettengang usw.). Die Sanitäreinrichtungen dürfen weiterhin nur einzeln betreten werden. 
 
3. Im Klassenzimmer entscheidet die Lehrkraft über das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung. Da es allerdings keinen vergleichbaren Ort gibt, an dem so viele Menschen auf engstem Raum für diese Dauer während der Pandemie zusammen kommen, wird den Lehrkräften zum Schutz angeraten, das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung zu jeder Zeit anzuordnen. 
 
4. Es gibt wie gewohnt Hofpausen und Frühstückszeiten. Die Pausenzeiten finden gestaffelt statt. 
 
5. Die Klassenlehrerinnen können Gleitzeiten zu Beginn des Schultages anbieten. Die Klassenlehrerin informiert die Klassen über etwaige Modalitäten einer Gleitzeit direkt. 
 
6. Es gibt keine Notbetreuung mehr (auch nicht in den Sommerferien).
 
7. Der Hygieneschutzplan gilt weiterhin. Es wurden “nur” die Abstandsregeln im Klassenzimmer bzw. für die sogenannten konstanten Lerngruppen aufgehoben.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Alan Moss, Schulleiter

Stand: 15.06.20 (19.10 Uhr)

Sehr geehrte Eltern,

das Hessische Kultusministerium hat den Schulleitungen den nachfolgenden Elternbrief zur Verfügung gestellt. Wir haben lediglich die Eckdaten für die Grundschule Stierstadt eingefügt.

Elternbrief auf der Vorlage des HKM

Stand: 10.06.20 (16.00 Uhr)

Sehr geehrte Eltern,  

die Vorgaben haben sich mit Stand heute wieder geändert.   Ich bitte Sie, bis auf Weiteres von jeglichen Anfragen an die Schule Abstand zu nehmen.  Wir benötigen Zeit, um die veränderten Bedingungen und Anforderungen unter Hochdruck erneut innerhalb einer Woche umzusetzen.

So viel vorab: Es ist nicht möglich, einfach zu den “alten” Stundenplänen, die bis zum 14.03.20 gültig waren, zurückzukehren. Wir werden versuchen, so schnell wie möglich die Pläne anzupassen und alle Eltern zu informieren.  Dafür fassen wir Donnerstag, den 18.6.20 ins Auge.

Alle Informationen zu den neuen Bedingungen erfahren Sie aus den Medien.

Kurz zusammengefasst gilt ab 22.6.20:

Es soll wieder für alle Kinder täglich Unterricht angeboten werden (Klassen E1-2 je 4 Zeitstunden, Klassen 3-4 je 5 Zeitstunden täglich), der im eigenen Klassenverband stattfindet. Die Kleingruppenregelung wird aufgehoben.

Die Notbetreuung wird ab 22.6.20 nicht mehr angeboten.  

Mit freundlichen Grüßen  

Alan Moss, Schulleiter

Sehr geehrte Eltern,

ab sofort gilt folgende Neuerung:
Familien haben nur dann einen Anspruch auf Notbetreuung, wenn beide Elternteile nachweislich berufstätig sind und mind. ein Elternteil in einem der s. g. systemrelevanten Bereiche arbeitet.

Ich bitte alle Familien, beide Arbeitsnachweise unverzüglich vorzulegen, sofern dies nicht bereits geschehen ist.   

Sie erhalten hier das entsprechende Musterformular zur Bescheinigung und Vorlage für die Schule:

Nachweis des Arbeitgebers ab 18.5.20

Ich verweise auf die Vorgaben des Sozialministeriums bzw. des Kultusministeriums.   Vielen Dank.   

Für berufstätige Alleinerziehende hat sich nichts verändert.

Mit freundlichen Grüßen  

Alan Moss, Schulleiter  

Anmeldung zur Notbetreuung ab 08.06.20 NEUES Formular

Anmeldung zur Notbetreuung ab 02.06.20

Stand: 28.5.20 (7.00 Uhr)

Sehr geehrte Eltern,

gestern haben Sie den Stundenplan erhalten, der ab Dienstag, 2.6.20 bis zu den Sommerferien gilt sowie ein Informationsschreiben, das sie hier nochmal einsehen können:

Elternbrief Teil 1 und 2 Allgemeine Informationen und Umsetzung des Hygieneschutzplans

Die Schulleitung

Stand: 14.5.2020 (16.20 Uhr)

Sehr geehrte Eltern,

hier finden Sie das Anmeldeformular für die Notbetreuung vom 25.5.-29.5.20.

Bitte reichen Sie das ausgefüllte Formular bis Mittwoch, 20.5.20 um 12.00 Uhr über die Ranzenpost oder per Mail bei uns ein.

Anmeldung zur Notbetreuung ab 25.05.20

Das Formular zur Bescheinigung über die Zugehörigkeit zu einem Schlüsselberuf finden Sie in den unten stehenden Beiträgen.

Viele Grüße

Die Schulleitung

Stand: 13.5.2020 (17.45 Uhr)

Sehr geehrte Eltern der 4. Klassen,

über Ihre Elternbeiräte haben Sie die aktuellen Elternbriefe inkl. Gruppeneinteilung Ihrer Kinder erhalten. Hier finden Sie die allgemeinen Elterninformationen zur Beschulung der Viertklässler vom 18.05.-29.05.20

Viele Grüße

Die Schulleitung

Stand: 12.5.2020 (6.15 Uhr)

Sehr geehrte Eltern,

mit dieser Kurzinfo möchte ich auf folgende Punkte aufmerksam machen und auf die Internetseite zur Information über die Notfallbetreuung hinweisen:  

1) https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/umgang-mit-corona-schulen/fuer-eltern/haeufig-gestellte-fragen#Welche%20Personengruppen%20umfasst%20die%20Notbetreuung?  

Dort finden Sie auch die aktuelle Musterbescheinigung, die von Ihrem Arbeitgeber auszufüllen ist.

Da sich die Vorgaben laufend ändern, bitte ich Sie, sich immer zu erst hier zu informieren, ob für Sie ein Anspruch auf die Notbetreuung besteht. Ich erinnere daran, dass es sich dabei um eine Notbetreuung handelt, die nur in den Fällen in Anspruch genommen werden soll, wenn keine andere Betreuungsmöglichkeit besteht.    

2) Die Notfallbetreuung wird nach dem 18.05.20 voraussichtlich wie bisher weiterlaufen, d.h. der Hort wird ebenfalls nur für die Notbetreuungskinder geöffnet sein. Es kann weiterhin kein  “normaler” Hortbetrieb stattfinden. Am Vormittag wird die Notbetreuung für diejenigen Kinder angeboten, die nicht für die Unterrichtsangebote eingeteilt sind.  

3)  Es ist damit zu rechnen, dass die Kinder der 4. Klassen nur an einzelnen Tagen und dann nur stundenweise den Schulbesuch wieder aufnehmen können. Wir bemühen uns, Ihren Kindern so viel Unterricht zu ermöglichen, wie es unter den Umständen und mit unseren Rahmenbedingungen möglich ist.

Wir werden Sie im Laufe der Woche (vermutlich am 14.5.) näher informieren.

Gleiches gilt auch für die Jahrgänge E1-3 ab dem 2. Juni.  Die Informationen hierfür erhalten Sie spätestens in der letzten Maiwoche.

An den Hygieneschutzmaßnahmen hat sich grundsätzlich nichts geändert (siehe Beitrag 23.4.20). 

Mit freundlichen Grüßen  

Alan Moss, Schulleiter

Stand: 5.5.2020 (18.00 Uhr)

Sehr geehrte Eltern,

hier finden Sie das Anmeldeformular zur Notbetreuung vom 11.5. bis 20.5.20.

Bitte reichen Sie das ausgefüllte Formular bis Freitag, 8.5.20 um 12.00 Uhr über die Ranzenpost oder per Mail bei uns ein.

Anmeldung zur Notbetreuung ab 11.05.20

Bescheinigung systemrelevanter Beruf ist nur bei der Erstanmeldung vom Arbeitgeber auszufüllen.

Zur Erinnerung: Am 21.5. und 22.5. sind ein Feiertag und ein beweglicher Ferientag. Es findet KEINE Notbetreuung statt.

Viele Grüße

Die Schulleitung

Stand: 2.5.2020 (13.00 Uhr)

Ab sofort bei uns erhältlich: Masken in Kindergrößen

Es galt schon immer: Not macht erfinderisch.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der fleißigen Näherin aus der Elternschaft, die diese Unikate innerhalb kürzester Zeit für uns gezaubert hat!!!

Nun können wir in Corona-Zeiten allen Kindern passende Masken anbieten.

So sehen unsere Stierstädter Kindermasken aus:

https://www.grundschule-stierstadt.de/storage/2020/05/GST_Kindermasken.png

Die Masken haben ein stabiles Gummiband, das entweder um den Kopf getragen oder umfunktioniert werden kann, um es „an den Ohren“ festzumachen 😉

Außerdem ist ein Tunnel eingenäht, in den problemlos ein Metallstreifen (zum Beispiel von einem Schnellhefter / Heftstreifen) eingeschoben werden kann. Damit lässt sich die Passform an der Nase exakt formen, vor allem für Brillenträger ein Vorteil!

Außerdem kann ein zusätzlicher Filter eingeschoben werden.

Eine Maske kostet 2€ und ist im Sekretariat bzw. bei der Schulleitung erhältlich.

Stand: 26.4.2020 (11.00 Uhr)

Sehr geehrte Eltern,

hier finden Sie das Anmeldeformular für die Notbetreuung vom 4.5.20 bis 8.5.20.

Bitte füllen Sie die Anmeldung bis Donnerstag, 30.4.20 aus und senden Sie sie zurück an die Schule, per Ranzenpost oder Email.

Anmeldung zur Notbetreuung ab 04.05.20

Zur Erinnerung: Am Freitag, 1.5.20 ist ein Feiertag. Es findet KEINE Notbetreuung statt.

Viele Grüße

Die Schulleitung

Stand: 25.4.2020 (17.15 Uhr)

Sehr geehrte Eltern,

am Montag, 27.4.20 findet die Notbetreuung für die Kinder statt, die fristgerecht bis 24.4. um 16.00 Uhr angemeldet wurden.  

Der geplante Präsenzunterricht für die 4. Klassen findet aufgrund der Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofes NICHT statt.

Alle Viertklässler bleiben weiterhin zu Hause.

Mit freundlichen Grüßen  

Die Schulleitung

Stand: 23.4.2020 (16.30 Uhr)

Sehr geehrte Eltern,

mit diesem Beitrag erhalten Sie die

Elterninfo1 (Umsetzung des Hygienekonzepts)

zur allgemeinen Information sowie weitere Informationen für die nächsten Wochen.

Die Umsetzung des Hygieneplans gilt gleichermaßen für die Notbetreuung.

Ab Montag, 27.4.20 beginnt die Wiederaufnahme des Unterrichts der 4. Klassen. Diese Aufgabe stellt uns vor eine Herausforderung, deren Bewältigung nur mit Ihrer Hilfe möglich sein wird.

Aufgrund der örtlichen Begebenheiten und der Größe der 4. Klassen müssen 6 Lerngruppen gebildet werden, um die Hygienevorgaben einhalten zu können. Diese Lehrkräfte leisten eine besondere Arbeit für die 4. Klassen und können daher nur noch in begrenztem Umfang ihre eigenen bzw. weiteren Klassen mit neuem Lernmaterial versorgen. Wir sind auch hier bemüht, Lösungen zu finden. Die Priorität liegt aber auf dem Unterricht der 4. Klassen, wodurch es zwischenzeitlich zu Versorgungslücken kommen könnte. Wir bitten um ihr Verständnis. Vielen Dank.

Weiterhin alles Gute für Sie und Ihre Familien!

Mit freundlichen  Grüßen 

Alan Moss, Rektor

Stand: 21.4.2020 (15.00 Uhr)

Liebe Eltern,

hier finden Sie die Anmeldung für die Notbetreuung vom 27.4. – 30.4.20 sowie einen allgemeinen Elternbrief zur Notbetreuung.

Bitte melden Sie Ihre Kinder mindestens 2 Tage im Voraus an, damit wir intern Zeit zum Planen haben. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Anmeldung zur Notbetreuung ab 27.04.20

Elternbrief mit allgemeinen Informationen zur Notbetreuung

Die Schulleitung

Stand: 20.04.2020 (17.00 Uhr)

Sehr geehrte Eltern,  

auf diesem Wege informieren wir Sie, wie die Lernmaterialien an die Schülerinnen und Schüler für die nächste Woche verteilt werden und wie das Lernen fortgeführt werden soll. Das Warten hat sich gelohnt! Vielen Dank!   

Am Dienstag, 21.4. und Mittwoch, 22.4. können die Lernmaterialien in der Zeit von 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr in der Schule abgeholt werden. Es sind im Freien klassenweise Tische aufgestellt, auf denen die Materialien ausliegen.    Dabei gilt zu jeder Zeit das Abstandsgebot. Konkret bedeutet dies, dass je Tisch nur eine Person zugegen sein darf. Außerdem bitten wir Sie darauf zu achten, dass zur nächsten Person immer ca. 2-3 m Abstand gewahrt bleiben. Dankenswerter Weise wird die Einhaltung von Kolleginnen begleitet und unterstützt.    Teilweise erhalten Sie von Ihren Klassenlehrerinnen noch ergänzende Informationen.   

In den meisten Klassen haben sich bereits Wege der Fortführung des Lernens etabliert. Hierfür bedanke ich mich bei den Lehrerinnen und Eltern, die dies unterstützt haben.  Es gilt weiterhin, dass nicht alles erledigt werden muss und die Ergebnisse außerhalb der Leistungsbewertung liegen. Dennoch ist es wünschenswert, dass Ihre Kinder so viele Aufgaben wie möglich bearbeiten. Ihre Klassenlehrerinnen bleiben weiterhin für Sie da. Bei Fragen oder Sorgen wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrerinnen.   

Es ist zu befürchten, dass das häusliche Lernen und Arbeiten noch bis mindestens Ende Mai für die Jahrgänge E1-3 fortbestehen wird. Daher wird es mit der Zeit wichtiger, dass einzelne Ergebnisse unmittelbar an die Kolleginnen zurückgemeldet werden, z. B. durch Abgabe in der Schule.   

Wenn Eltern Videokonferenzen für die Klassenkinder organisieren können (und die Lehrerinnen dazu einladen), begrüßen wir dies ausdrücklich. Dies hat nicht die Funktion von Unterricht, sondern erfüllt eine pädagogische Aufgabe bzw. den persönlichen Austausch der Kinder (und der Lehrkraft) in Ton und Bild.   

Lassen Sie  mich noch abschließend einen Gedanken mit Ihnen teilen – wir sind mehr als bemüht auf die vielen Änderungen und Fragen in der jetzigen Situation zeitnah zu reagieren. Da es keine Vorlage für die ständigen Änderungen gibt, stehen wir fast täglich vor neuen Herausforderungen. Es ist dabei unmöglich, allen Wünschen und individuellen Situationen gerecht zu werden – zumal diese sehr weit auseinander liegen können. Für die Lösungsfindung wird von allen Beteiligten Geduld, Flexibilität und Durchhaltevermögen benötigt. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!     

Mit freundlichen Grüßen  

Alan Moss, Schulleiter

Stand: 17.04.2020 (16.45 Uhr)

Sehr geehrte Eltern und liebe Kinder,  

die Ferien enden am Sonntag und doch kehren wir nicht zum “Normalbetrieb” zurück.   Es findet weiterhin kein regulärer Präsenzunterricht statt. Die Schule bleibt grundsätzlich geschlossen.  

Es wird weiterhin eine Notbetreuung angeboten. Mit Stand heute haben nun auch berufstätige alleinerziehende Eltern einen Anspruch auf die Notbetreuung. Im Bedarfsfall melden Sie diesen bitte bei der Schulleitung an und nutzen die Formulare, die Sie auf der Homepage im Beitrag vom 16.4.20 finden.  Wir bitten für unsere Planung um eine Anmeldung mindestens zwei Tage im Voraus.

Ab dem 27.04. wird (nur) für die 4. Klassen wieder Präsenzunterricht angeboten. Für die Umsetzung liegen uns noch keine konkreten Informationen des Kultusministeriums vor, z. B. an welchen Tagen und zu welchen Zeiten der Unterricht stattfinden wird bzw. zu Fragen des Hygieneschutzes. Wir hoffen, den 4. Klassen hierzu im Laufe der nächsten Woche konkrete Informationen geben zu können. Unsere Vorbereitungen laufen bereits im Hintergrund. Da die Klassen auf Gruppen von max. 12-14 Kinder geteilt werden müssen, ist schon jetzt klar, dass der Unterricht nicht immer von der gewohnten Klassenlehrerin bzw. der Fachlehrerin gehalten wird.  

Fortführung des Lernens

Es wird am Montag, 20.4.20 noch keine Materialausgabe erfolgen, da wir intern einige Dinge besprechen und Erfahrungen auswerten wollen. Die Ausgabe erfolgt ab Dienstag. Da nicht alle Familien die entsprechende Ausstattung haben, kann die Ausgabe ggf. über eine strukturierte “Schulhofpost” erfolgen, natürlich mit der Maßgabe des gebotenen Abstandes. Informationen hierzu folgen.    

Mit freundlichen Grüßen  

Alan Moss, Schulleiter

Stand: 16.04.2020 (12:45 Uhr)

Liebe Eltern, 

im Folgenden können Sie das Anmeldeformular zur Notbetreuung vom 20.4. bis 24.4.20 herunterladen. Bitte füllen Sie das Dokument aus und mailen es als Scan oder Foto schnellstmöglich an  Verwaltung@gst.hochtaunuskreis.net . Familien, die ihr Kind erstmalig anmelden, fügen bitte auch die Bescheinigung des Arbeitgebers bei.

Nähere Informationen zur Fortführung des Homelearnings folgen in den kommenden Tagen. 

Viele Grüße 
Die Schulleitung

Stand: 01.04.2020 (22:45 Uhr)

Liebe Eltern,

im Folgenden können Sie das aktualisierte Anmeldeformular zur Notbetreuung an Wochenenden, Feiertagen und den Osterferien herunterladen:

Stand: 30.03.2020

Liebe Eltern,

die    Schule    bzw.    das    Kollegium    übernimmt    derzeit    eine    besondere    Aufgabe.    Durch  die Notbetreuung   leisten   wir   einen   Beitrag   zur   Entlastung   des   Gesundheitssystems   und   zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur.

Die   Landesregierung  hat   als   weitere   Maßnahme   die   Notbetreuung   vom   4.-19.   April   während der gesamten Osterferien, auch auf die Feiertage und die Wochenenden, ausgeweitet.

Was bedeutet das für Sie?

An   den   „normalen“   Osterferienwochentagen   erfolgt   die   Berechtigung   der  Eltern  wie   bisher.   D.h. ein Elternteil muss in einer Funktionsgruppe laut Verordnung angehören (siehe Link unten).

Die  erweiterte   Notbetreuung   am   Wochenende   (Ausnahmebetreuung)   und   an   den   Feiertagen gilt   ausschließlich   für   Kinder,   von   denen   mindestens   ein   Elternteil   oder   die   alleinerziehende Person    in    der    Kranken-    und    Gesundheitsversorgung    oder    bei    Rettungsdiensten    tätig    ist. Zudem  muss der andere Elternteil    ebenfalls    in    einem    der weiteren Schlüsselberufe    und zeitgleich    im    Einsatz    sein,    sodass    die    Betreuung    innerhalb    des    unmittelbaren   familiären Umfelds nicht sichergestellt werden kann.

Das entsprechende Formular erhalten Sie über den Link:

https://kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/hkm/hkm- musterformular_notbetreuung_an_den_wochenenden_und_feiertagen.pdf

Allgemein gilt: Betroffene   Familien   sind   aufgefordert,   auf   die   Notbetreuung   im   Sinne   des   Kindeswohls   nur in absoluten    Ausnahmefällen    zurückzugreifen,    da    die    Betreuungsgruppen    aus    Gründen    des Infektionsschutzes so klein wie möglich sein müssen.

Voraussetzung    für    die    Teilnahme    an    der    Notbetreuung    ist,    dass    das    Kind    keine Krankheitssymptome    aufweist    und    in    den    14    Tagen    zuvor    weder    Kontakt    zu    infizierten Personen  hatte   noch   sich   in   einem   Risikogebiet   für   Infektionen   mit   dem   SARS-CoV-2-Virus aufgehalten hat.

Alle    Informationen    und    Vorgaben    von    Seiten    der    Landesregierung    zur    Umsetzung    der Notbetreuung (Stand heute) können Sie noch einmal unter den Links nachlesen:

https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/umgang-mit-corona-schulen/fuer- schulleitungen/schreiben-schulleitungen/erweiterung-der-notbetreuung-auf-wochenenden-und- auf-die-osterferien-0

https://soziales.hessen.de/presse/pressemitteilung/kindernotbetreuung-den-hessischen- osterfreien

Auflistung, der systemrelevanten Berufe: https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/kitas-geschlossen- notbetreuung-sichergestellt

Die Anmeldung für die Notbetreuung sowie für die Ausnahmenbetreuung erfolgt per Email an: verwaltung@gst.hochtaunuskreis.net

Hinweis    für    Freitag,    03.04.2020:  Die Notbetreuung  erfolgt nach der 3. Stunde durch den Hort.

Vielen Dank für Ihren Einsatz und Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

Alan Moss, Schulleiter

Stand: 23.03.2020 (12:15 Uhr)

Liebe Eltern,

hiermit werden Sie über Änderungen der  Bedingungen für die Notbetreuung informiert, die von der Landesregierung beschlossen wurden und ab sofort in Kraft treten:

  1. Es wurden weitere Berufsgruppen der Regelung für die Notfallbetreuung  erfasst.
  2. Die Berechtigung für die Notfallbetreuung gilt auch, wenn nur ein Elternteil in einem der in der Liste genannten Bereiche tätig ist.
     
    Genauere Informationen zu den Berufsgruppen erhalten Sie unter folgenden Links:

    https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/umgang-mit-corona-schulen

    und

    https://kultusministerium.hessen.de/foerderangebote/schule-gesundheit/coronavirus-sars-cov-2/notbetreuung-und-landesabitur-gruppengroessen

Außerdem:

  1. Bitte beachten Sie unbedingt den Antrag bzw. die Vorlage Bescheinigung für die Notfallbetreuung: Link zum PDF
     
  2. In der Notbetreuung wurde  die Gruppengröße auf drei bis fünf Kinder begrenzt.

 Bitte beachten Sie unbedingt:  Diese Ausnahme gilt nicht, wenn Ihr Kind

  • Krankheitssymptome aufweist, auch bei nur leichten Symptomen von Husten und Schnupfen, die normalerweise nicht zum Ausschluss vom Unterricht führen würden
  • in Kontakt zu infizierten SARS-CoV-2-Personen steht oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind
  • sich in den 14 Tagen vor Inkrafttreten dieser Verordnung oder danach in einem Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2—Virus aufgehalten hat und noch keine 14 Tage seit der Rückkehr vergangen sind

 Die Schulleitung

Stand 19.3.20 (18.15 Uhr)

Liebe Eltern,  

da für alle betreffenden Klassen eine individuelle Lösung gefunden wurde, wird die Schule NICHT mehr für eine Materialabholung geöffnet.  

Sollten Ihre Kinder nicht genug Material erhalten haben, setzen Sie sich bitte mit der jeweiligen Klassen- bzw. Fachlehrerin in Verbindung.  

Viele Grüße  

Die Schulleitung

Stand 17.3.20 (10.50 Uhr) Änderungen vorbehalten!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Kolleginnen sowie bei Ihnen als Eltern und euch Kindern für den reibungslosen Ablauf am gestrigen Tag.

Weiterhin alles Gute!

Die Schulleitung

Stand: 15.03.20 (11:50 Uhr)

Sehr geehrte Eltern,

wir haben ein ereignisreiches Wochenende hinter uns. Daher möchte ich an dieser Stelle dem Kollegium herzlich für die Unterstützung und das Ruhebewahren danken.

Mit diesem Schreiben möchten wir Sie über den Ablauf der nächsten Woche informieren – Änderungen sind möglich.

Um die Infektionskette des Coronavirus einzudämmen, hat die Landesregierung beschlossen, dass ab Montag, 16.03.2020 die Schulpflicht ausgesetzt wird und bis zum 19.04.2020 (Ende der Osterferien) kein Unterricht stattfindet (vgl. Elternbrief vom 14.3.20 sowie Eintrag auf der Homepage www.grundschule-stierstadt.de).

Für Montag, 16.03.2020 gilt Folgendes:

Die Schule ist von 8:00 Uhr bis 10.00 Uhr für alle Kinder nur zu dem Zweck geöffnet, um ihnen die Möglichkeit zu geben, notwendige Materialien und persönliche Gegenstände aus der Schule zu holen und notwendige Fragen zu klären. Es findet keine allgemeine Betreuung der Schüler statt.

Um eine große Personenansammlung zu vermeiden, bitten wir Sie, sich nach folgenden Zeitfenstern für die Abholung der Sachen zu richten:

E1, E2 & 3. Klassen: 8.00 – 9.00 Uhr

2. & 4. Klassen: 9.00 – 10.00 Uhr

Die Kinder kommen ALLEINE ins Schulhaus. Wir bitten alle Eltern vor dem Schuleingang zu warten. Geben Sie Ihrem Kind eine große Tasche mit, denn es wird alle Arbeitshefte, Bücher, Turnsachen und Schnellhefter mit nach Hause nehmen.

In dieser langen Zeit soll der Lernprozess Ihrer Kinder nicht zum Erliegen kommen. Deshalb werden bis spätestens Freitag alle Klassen mit Arbeitsaufträgen durch die Klassenlehrerinnen versorgt. Wie dies genau erfolgt, erfahren Sie in den nächsten Tagen durch die Klassenlehrerinnen bzw. die Elternbeiräte.

Die Schule steht Ihnen wie gewohnt per Mail oder telefonisch zu den üblichen Öffnungszeiten für Fragen zur Verfügung.

Der Besuch des Sekretariats ist nur in Ausnahmefällen nach vorheriger telefonischer Anmeldung gestattet.

Aktuelle Informationen erhalten Sie über die Homepage, den Email-Verteiler des Schulelternbeirats, über Ihre Klassen-Elternbeiräte sowie über den Aushang an der Eingangstür.

Notbetreuung

Die Landesregierung hat beschlossen, dass für Kinder, deren Eltern zu den sogenannten Funktionsgruppen gehören, eine Notbetreuung eingerichtet werden muss. Hierzu legen Sie der Schulleitung bitte schriftlich oder per Email (auch formlos) einen Nachweis vor.

Der folgende Link listet alle Berufsgruppen auf, die ein Anrecht auf die Notbetreuung haben:

https://kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/hkm/anlage.pdf

Alle anderen Kinder müssen zu Hause betreut werden. Dies trägt dazu bei, dass das Gesundheitswesen und Sicherheitswesen des Landes aufrecht erhalten werden kann.

Am Montag findet die Notbetreuung von 7.45 Uhr – 12.30 Uhr statt.

Ab Dienstag entspricht die Notbetreuung dem Zeitfenster des regulären Stundenplans Ihres Kindes. Nähere Informationen erhalten die Eltern, die Anspruch auf Notbetreuung haben, über einen gesonderten Elternbrief.

Ich bedanke mich ganz herzlich für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung in dieser Ausnahmesituation und wünsche uns allen Gesundheit, Gelassenheit und gutes Durchhalten!

Alan Moss

-Rektor-


Stand: 14.03.20 (8:45 Uhr)

Sehr geehrte Eltern,

die Landesregierung hat die Unterbrechung der Unterrichtsverpflichtung und des Präsenzunterrichts aller Schulen bis Ende der Osterferien, 19.04.2020 angeordnet, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Diese Anordnung erfordert für die Schulen folgenden Maßnahmen:

Der Unterrichtsbetrieb ist vorerst bis zu den Osterferien eingestellt.

Am Montag, 16.3.20 ist die Schule ab 7:45 Uhr geöffnet und es werden alle Abläufe und Angebote beibehalten, damit alle Kinder ihre persönlichen Dinge und Schulsachen abholen können.  Ein Mittagessen wird angeboten.

Ab Dienstag, 17.3.20 haben die Schulen nur noch für eine Notbetreuung geöffnet. Die Schule bleibt aber weiterhin erreichbar (telefonisch oder per Email).

Welche Kinder haben einen Anspruch auf die Notbetreuung?

Es haben nur Eltern Anspruch die Notbetreuung wahrzunehmen, die in sogenannten kritischen Infrastrukturen arbeiten, d.h. entweder im Gesundheitswesen oder im Sicherheitswesen tätig sind. Der folgende Link listet alle Berufsgruppen auf, die ein Anrecht auf die Notbetreuung haben.

https://kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/hkm/anlage.pdf

Grundsätzlich sollten Sie sich umgehend um die Betreuung Ihrer Kinder kümmern und sich untereinander organisieren.

Wie ist die Schule erreichbar?

Am Montag stehen wir Ihnen für weitere Auskünfte telefonisch oder persönlich von 8.00 Uhr bis 12:00 Uhr zur Verfügung. Bitte beachten Sie aber, dass wir noch nicht auf alle Fragen Antworten haben. Ab Dienstag sind wir per Mail oder per Telefon erreichbar.

Wie erhalten Eltern weitere Informationen?

Wir werden Sie über Aushänge, über die Elternbeiräte und über die Homepage informieren.

Bei wichtigen Fragen bleiben wir telefonisch erreichbar. Darüber hinaus verweisen wir auf folgende Internetseiten:

https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/regulaerer-schulbetrieb-wird-bis-zu-den-osterferien-ausgesetzt

https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/coronavirus-sars-cov-2/umgang-mit-corona-schulen

Wie wird die Versorgung mit Lernstoff erfolgen?

Die Lehrer werden mit den Beiräten der Klassen zu Unterrichtsaufgaben, die Zuhause erledigt werden sollen, kommunizieren. In welcher Form muss am Montag und den kommenden Tagen geklärt werden.

Die aktuellen Entwicklungen verlangen von uns allen ein Zusammenhalten, Rücksichtnahme  und ein besonnenes Handeln. Das wünsche ich uns allen für die nächste Zeit.

Herzliche Grüße

Alan Moss

Rektor